Die Besitzer der Burg - 900 Jahre Geschichte

Hugo von Liechtenstein
1130 - 1142

Er erbaut die Burg und ist der Stammvater der Fürsten von Liechtenstein

Dietrich I. von Liechtenstein
1178 - 1186/1200

Burg und Herrschaft Liechtenstein kommt an seinen Sohn

Rapoto I. von Petronell-Liechtenstein

Burg und Herrschaft Liechtenstein. Er ist kinderlos, daher kommt die Burg an seinen Neffen Albert II.

Albert II. von Petronell-Liechtenstein

Burg und Herrschaft Liechtenstein kommt an seinen Sohn Dietrich III.

Dietrich III. von Liechtenstein Rohrau
1230 - 1258

Burg Liechtenstein kommt an seinen Sohn Dietrich IV.

Dietrich IV. von Rohrau-Liechtenstein
1258 - 1278

Burg Liechtenstein kommt an seine Tochter Dietmut

Dietmut von Rohrau ∞ Leutold von Stadeck
1278 - 1295

Burg Liechtenstein kommt durch die Ehe an die Familie Stadeck

Herren von Stadeck
1295 - 1384

Burg und Herrschaft Liechtenstein

Die Grafen von Cilli
1384 - 1438

Margarete von Ludmansdorf
1438 - 1444

ihr folgte Ihr Sohn Oswald Ludmannstorfer

Oswald Ludmannstorfer
1444 - ca. 1452

Ulrich II. von Cilli
ca. 1452 - 1457

König Matthias Corvinus
1458 - 1478

Pfleger war Jan (Hans) Holuberzi

die Burg wird Landesfürstlich
1478 - 1494

1478 - 1483: Pfleger Konrad Auer von Herrnkrichen
1485 - 1486: Pfleger Jenco
1488 - 1490: Pfleger Stefan Haberler

Familie Prüschenk
1494 - 1508

Familie von Freisleben
1508 - 1558

Familie von Freisleben aus Tirol

Hofrat Andreas Plögl von Reiffenstein
1567 - 1584

Durch ihn wurden die Herrschaften Burg Liechtenstein und Burg Mödling zu einer Herrschaft verbunden.

Grafen von Khevenhiller, Frh. zu Aichelberg
1592 - 1686

Hans Ludwig Mittermayer von Waffenberg
1686 - 1777

Josef von Penkler
1777 - 1799

Stanislaus Fürst von Poniantovsky
1799 - 1807

Fürst Johann Josef I. von und zu Liechtenstein
1807 - 1836

er kauft am Weihnachtstag 1807 um 411.000 Gulden in Bancozetteln die Herrschaft Liechtenstein und Mödling. 1809 lässt er das der Burg gegenüberliegende Schloss Liechtenstein erbauen.

Fürst Alois II. Josef Maria Johannes Baptista von und zu Liechtenstein
1836 - 1858

Fürst Johann II. von und zu Liechtenstein
1858 - 1929

er lässt die Burg zwischen 1883 und 1903 wiederaufbauen

Fürst Franz I. von und zu Liechtenstein
1929 - 1938

er wurde am 28. August 1853 auf Schloss Liechtenstein geboren

Fürst Franz Josef II. von und zu Liechtenstein
1938 - 1989

er verpachtet die Burg an die NÖ Pfadfinder und in Folge an die Marktgemeinde Maria Enzersdorf

Fürst Hans-Adam II. von und zu Liechtenstein
seit 1989

die Burg wird 1989 in die private Stiftung Fürst Liechtenstein eingebracht. Die Marktgemeinde Maria Enzersdorf hat den Pachtvertag Ende 2007 gekündigt. 2009 wurde die komplette Erneuerung des Daches durch die Stiftung Fürst Liechtenstein durchgeführt. Seit 2009 ist die Burg wieder verpachtet und wird privatwirtschaftlich als Tourismusbetrieb gefürt.

Auszug aus dem Kapitel "Besitzergeschichte der Burg Liechtenstein", des Burgführer der Burg Liechtenstein von Leopold Fasching