Der romanische Abortturm der Burg Liechtenstein

 

 

Das markante kleine Westtürmchen am Heinrichturm der Burg Liechtenstein halten viele für einen Zubau des 19.Jh. Dies ist jedoch ausnahmslos unrichtig.

Dieser kleine Turm beherbergt einen architektonische und kulturhistorische Besonderheit: einen selten erhaltenen romanischen Abortturm

Zu diesem Abortturm gehört auch sogenannte die „romanische Kammer“ im Inneren der Burg.

Beide Räumlichkeiten gehören zur erhaltenen romanischen Burganlage und stammen aus der ersten Bauphase der Burg um 1130-35.

Diese „WC-Anlage“ gehört zu den wenig erhaltenen romanischen Anlagen in Österreich. Im Inneren des Abortturmes gibt es neben der Abortanlage auch einen Gang in die oberen Räumlichkeiten, fälschlich auch als „Fluchtgang“ bezeichnet.

Der heutige vorhanden „Balkon“ am Abortturm, sowie wie seine Gestaltung stammen aus den Jahren 1883-1890 und vermitteln einen romantischen Eindruck. Dieser Eindruck ist eben trügerisch – denn es ist eine erhaltene romanische Anlage!

 

 

In den kommenden Jahren bemühen sich die Burg Liechtenstein Betrieb GmbH um die Sanierung dieser bemerkenswerten Anlage, um sie den Besucher somit zugänglich zu machen.